Logo Kölner Graphikwerkstatt

Die Kölner Graphikwerkstatt hat sich zur Aufgabe gemacht die künstlerische Druckgraphik zu fördern.
In diesem Sinne stehen die Kölner Graphiktage: Originalgraphik zeigt sich öffentlich im Herstellungsprozess.

Die Kölner Graphiktage fanden 1996 zum ersten Mal statt und werden seitdem jährlich von der Kölner Graphikwerkstatt in den Werkstatträumen veranstaltet.

An drei aufeinander folgenden Tagen werden die verschiedenen Techniken, die in der Werkstatt ausführbar sind, vorgeführt.
Mit der Veranstaltung präsentieren wir die Jahresgabe des Vereins und eröffnen eine Ausstellung der in der Werkstatt entstandenen Arbeiten des zu Ende gehenden Jahres.

Publikum schaut dem Künstler über die Schulter Die Termine der Graphiktage 2014:
Vernissage: Freitag, 5. Dezember 2014, 20 bis 23 Uhr
- Präsentation der Jahresgabe 2012 der Kölner Graphikwerkstatt
- Andrucken ob Kölsch

Sonntag, 7. Dezember 2014, 15 bis 19 Uhr

Offene Werkstatt - selber "Handanlegen" ausdrücklich erwünscht!
Die mit den Graphiktagen eröffnete Ausstellung "Jahresspiegel" endet am 21. Dezember 2014.

Öffnungszeiten: freitags von 17 bis 19 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung.

Ziel der Graphiktage ist, die künstlerischen Drucktechniken in der faszinierenden Vielzahl ihrer Möglichkeiten vorzuführen. Die anspruchsvolle Handwerklichkeit dieser Techniken lassen viele Interessierte wie auch Künstlerinnen und Künstler vor ihrer Anwendung zurückschrecken. Doch gerade darin liegt die Faszination der Drucktechniken mit ihrer enormen Vielfalt.
Mit den Kölner Graphiktagen und der Möglichkeit mitzumachen fallen diese Schranken - die Arbeit mit den schönen Materialien Kupfer, Büttenpapiere und Farben überzeugt. Nicht zuletzt die spontane Herangehensweise von Kindern beweist, dass diese Technik ihren Stellenwert im Kontext moderner Medien der Kunst bewahrt.