zur StartseiteKölner Graphikwerkstatt

25 Jahre

Ihren elften Geburtstag feierte die Kölner Graphikwerkstatt mit einem rauschenden Fest, wie es kölscher Brauch ist. Zahlreiche Werke der ersten Jahre hingen an den Wänden, Gratulanten hielten Reden und stießen auf die Druckgraphik-Werkstatt an.
Wir hätten gerne gefeiert und wären schon gerne die schönsten Momente der vergangenen zweieinhalb Jahrzehnte durchgegangen. Doch nun müssen wir zum silbernen Jubiläum, am 18. August, alleine das Glas erheben.
Es wird also ein stiller Geburtstag ohne Gäste und Weggefährten, von denen es ja einige gibt: 1995 startete eine kleine Gruppe von Druckkunst-Interessierten unseren Kunstverein hinter der Graphikwerkstatt. Unser Ziel: Auch andere Menschen von den druckgrafischen Techniken zu faszinieren und der "schwarzen Kunst" nicht nur eine Heimat im Rheinland, sondern auch eine Zukunft in digitalen Zeiten zu geben.
In einer Zeit, in der die Südstadt längst nicht zu den feinen Kölner Gegenden gehörte, schleppten wir mit einigen Freunden die alte Druckerpresse in die ehemalige Bücherei im Severinsveedel und bauten darum eine Institution der Druckkunst auf, die heute bei Künstler_innen weit über Kölns Grenzen hinaus bekannt ist. In der angeschlossenen Galerie zeigen wir regelmäßige Ausstellungen Druckkunst in jeder Couleur. Und ein lebhafter Seminarbetrieb zeigt Techniken, wie Radierung, Aquatinta, Holzschnitt und einige mehr, als zeitgenössische künstlerische Ausdrucksweise – für Profis, Menschen im Freizeitbereich und nicht zuletzt Jugendliche, die mehr als den Schulunterricht kennenlernen wollen.
Kunst macht Arbeit und Freude - aber wenn mit Corona die Freude fehlt, weil wir Angst um die Gesundheit unserer Besucher_innen haben müssen, dann verschieben wir das Jubiläum lieber - spätestens dann, wenn die Werkstatt dreimol elf Johr alt wird.
Euer Team der Kölner Graphikwerkstatt

Über Instagram, Facebook und Twitter kann in Bildern die Graphikwerkstatt weiterhin begleitet werden.

Bild zum Geburtstag der Graphikwerkstatt