zur StartseiteKölner Graphikwerkstatt

Tiefdruck? - Kinderleicht!

Walze Walze
Hier soll gezeigt werden, wie Tiefdruck funktioniert. Tiefdruck ist die Drucktechnik, die in der Kölner Graphikwerkstatt bevorzugt wird.
Es ist die künstlerische Drucktechnik, bei der sich die druckenden Stellen in der Tiefe des Druckstocks befinden. Die Druckstöcke bestehen meistens aus Kupfer oder Zinkplatten.
Die bekanntesten Techniken, mit denen die Platten graviert werden, sind der Kupferstich und die Radierung, doch diese berühren nur einen kleinen Bereich der vielen Möglichkeiten und mit mancher modernen Erfindung kommt immer wieder eine neue Variante hinzu. Damit wird dem Experimentieren nie ein Ende gesetzt und genau das macht diese Technik für die Künstler von heute so attraktiv. Die ersten Künstler, die in dieser Technik arbeiteten, waren ab dem 15. Jahrhundert Martin Schongauer und Albrecht Dürer. Bis heute verlangt der Tiefdruck handwerkliches Geschick und ein ausgeprägtes Vorstellungsvermögen. Und trotzdem ist Tiefdruck kinderleicht.
Zwei unserer "Druckmäuse" zeigen wie es geht.
weiter